Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Gerzen  |  E-Mail: info@vg-gerzen.de  |  Online: http://www.vg-gerzen.de

Senioren feierten Weihnachten

Seniorenweihnachtsfeier
2. Bürgermeister Ostermaier begrüßte die Senioren.

Die Rotkreuzgemeinschaft und die Gemeinde Gerzen luden alle Senioren der Gemeinde Gerzen zu einer vorweihnachtlichen Feier in den Saal des Gasthofes Köck ein und viele waren der Einladung gefolgt, um einen gemütlichen Nachmittag in geselliger Runde zu verbringen.

In seiner Begrüßung brachte 2. Bürgermeister Reinhold Ostermaier seine Freude zum Ausdruck, dass sich viele Senioren zur Weihnachtsfeier eingefunden haben und dadurch ihre Verbundenheit mit der Gemeinde zum Ausdruck bringen. Sein besonderer Gruß galt Pfarrer Franz Speckbacher, Vikarin Edna Ranninger, sowie den anwesenden Gemeinderäten Josef Dechantsreiter, Harald Mühlhofer, Josef Moser, Josef Rothenaigner und Thomas Herrschmann. Dankesworte richtete 2. Bürgermeister Ostermaier an die Damen und Herren der Rot-Kreuz-Bereitschaft Gerzen unter der Leitung der beiden Bereitschaftsführer Monika Straßer und Andreas Piller, die wie in jedem Jahr die Bewirtung unserer Senioren übernommen haben, an den Seniorenbeauftragten Hermann Ernst, sowie an das Busunternehmen Mühlhofer für den kostenlosen Transport der Vilssattlinger und Lichtenhaager Senioren.

 

Weihnachten, die stade Zeit, in der man von Termin zu Termin hetzt und hofft noch alles unter zu bringen. Wenn die stade Zeit dann vorbei ist, wird es wieder ruhiger, so Ostermaier. Was wir uns alle wünschen, ist dass Friede einkehre auf dieser Welt. Leider sind wir noch weit entfernt davon. So möge jeder einen kleinen Teil zu einem gemeinsamen Frieden beitragen. Er wünschte allen einen gemütlichen Nachmittag, der mit weihnachtlicher Musik auf die Adventszeit einstimmen und dabei die Geselligkeit auch nicht zu kurz kommen soll.

 

Nachdem alle Anwesenden mit Kaffee, Tee, Kuchen und Weihnachtsstollen versorgt waren, sangen die Schülerinnen und Schülern der 5. bis 9. Klasse der Mittelschule Gerzen unter der Leitung von Lehrer Erich Hertrich vorweihnachtliche Lieder, lasen Geschichten vor und sagten Gedichte auf, die von den Anwesenden mit viel Applaus bedacht wurden. Vikarin Edna Ranninger ging in ihrer Begrüßung ein auf den Lichterglanz, der in der vorweihnachtlichen Zeit überall zu sehen ist, der uns zusammenführt und Wärme gibt. So folgten auch damals die Hirten dem Licht der Sterne bis hin zum Stall wo Jesus geboren wurde. Er will uns Menschen verbinden und Frieden stiften.

 

Anschließend überbrachte Pfarrer Franz Speckbacher ein Grußwort zur Adventszeit. Er ging auf die Botschaft von Bethlehem ein, wo die Augen der Hirten noch geleuchtet haben, als sie bei der Geburt des Christkindes dabei sein durften. Das Jesuskind möchte auch in unserer Zeit Freude in die Herzen der Menschen tragen. Denn wenn es im Herzen hell ist, dann ist die Nacht nicht mehr so dunkel und wir können uns öffnen um Licht und Freude in die Herzen unserer Mitmenschen zu bringen.

 

Der zweite Teil der weihnachtlichen Lieder wurde umrahmt mit Flötenspiel, sowie mit Gedichten aufgelockert und lies eine weihnachtliche Stimmung im Saal aufkommen. Für Ihre gelungenen Darbietungen erhielten sie von den Anwesenden viel Beifall.

 

Zum Abschluss der Veranstaltung wünschte Bürgermeister Ostermaier allen ein frohes, gesegnetes und vor allem friedvolles Weihnachtsfest und für das kommende Jahr Gesundheit, Glück und Gottes Segen. Mit gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern klang der Seniorennachmittag aus.

 

 

 

 

drucken nach oben